WIBO - Wirtschaftsbetriebe der Stadt Osterode

Kopfbereich / Header

Startseiten-Text

WIBO - Wirtschaftsbetriebe der Stadt Osterode GmbH,

ein kommunales Unternehmen der Stadt Osterode am Harz.

Die WIBO versteht sich als Instrument der Stadt Osterode am Harz und trägt als solches nicht nur eine große gesellschaftliche Verantwortung, sondern ist auch den Wirtschaftsgrundsätzen des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes verpflichtet.

Nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Handeln ist aus diesem Grund unser leitendes Prinzip. Die Konzentration auf Lebens- und Arbeitsqualität und die Daseinsvorsorge stehen dabei im Mittelpunkt.
Wir kennen die Werte unserer Stadt und entwickeln kontinuierlich und engagiert die Pluspunkte von Osterode am Harz und fühlen uns mit den hier lebenden Menschen eng verbunden. Die WIBO fördert ganz bewusst ein gemeinsames und generationsübergreifendes arbeiten, leben und erleben.
Durch gemeinsames Tun entsteht gemeinsamer Erfolg.
Neue und zukunftsorientierte Entwicklungen verstehen wir als Chance unser Knowhow stetig weiter zu entwickeln. Netzwerke sind unser Erfolgsbaustein für die Zukunft.

ALOHA Aqualand, Stadthalle, Stadtbibliothek und Museum als einzelne Teile der WIBO, schaffen für die Bevölkerung die Basis ausgewogener Bildung, kultureller Vielfalt und abwechslungsreicher Freizeit. Durch zugeschnittene Sportangebote für die Bevölkerung tragen wir dazu bei die Gesundheit zu erhalten und zu fördern. Mit qualitativer und ausgewogener Unterhaltung schaffen wir die Balance zwischen Körper, Geist und Seele.

Wir schaffen Lebensqualität.

Aktuelle Meldungen

Richtfest auf der ALOHA Baustelle!

3.jpg

(11.03.2022) Am Montag fand bei strahlendem Sonnenschein das Richtfest des neuen Hallenbad-Anbaus statt. Vor der Kulisse der gewaltigen Stahlkonstruktion trafen sich die Vertreter der beteiligten Gewerke zusammen mit den Planern, dem Osteroder Bürgermeister, der Wibo Geschäftsführung und vielen geladenen Gästen.

Saunabereich bleibt bis zur Neueröffnung des ALOHA geschlossen 

Aloha Saunagarten

(03.03.2022) In seiner letzten Sitzung am 24.02.2022 beschloss der Rat der Stadt Osterode am Harz, den Saunabetrieb des Osteroder Erlebnisbades bis zur Neueröffnung des Hallenbadtrakt-Anbaus nicht wieder aufzunehmen. Nach eingehender Prüfung der technischen und finanziellen Möglichkeiten durch die beauftragten Planer ist die Inbetriebnahme der Sauna nur mit erheblichen zusätzlichen Kosten möglich. Die technischen,...

Hexenthron findet im Museum im Ritterhaus ein neues Zuhause

Hexenstuhl im Museum im Ritterhaus

Am Mittwoch, 16.05.2018 wurde der original Hexenthron aus dem Kinofilm "Die kleine Hexe", nach dem Roman von Otfried Preußler vom Produzenten des Films, Jacob Claussen persönlich an das Museum im Ritterhaus übergeben.

Aktueller Sachstand ALOHA Baustelle - Stahlkonstruktion im Beckenbereich

Stahlträger von oben

(15.02.2022) Die Fotos zeigen die Stahlkonstruktion, auf der später das Dach liegen wird. Dabei wird die Hallendecke über dem Sprungturm im Schwimmerbecken höher sein als über dem Rest der Halle. Die noch offenen Gebäudeseiten werden im Frühjahr mit einer Aluminium-Glasfassade verschlossen.

Video - Erneuter Betonagentag auf der ALOHA Baustelle

(23.08.2021) Und wieder wurde auf der ALOHA Baustelle betoniert. Dieses Mal entstanden dabei die Bodenplatten des zukünftigen Mehrzweckbeckens und ein großer Teil der Umkleiden. Damit sind die Kellerräume fast fertig gestellt. Als nächstes werden die Wände des Schwimmerbeckens und die Aussenwände des Erdgeschosses errichtet!

ALOHA Erlebnisbad bleibt geschlossen - Beschluss erfolgte mit großer Mehrheit und Stimmen aus allen Parteien

Außenansicht Aloha-Erlebnisbad

(18.07.2021) In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause in der letzten Woche beschloss der Rat der Stadt Osterode am Harz mit großer Mehrheit und Stimmen aus allen Parteien das ALOHA Erlebnisbad vor dem endgültigen Abriss im nächsten Jahr nicht mehr in Betrieb zu nehmen. Der ursprüngliche Plan, während der gesamten Bauzeit des neuen ALOHA Hallenbadtraktes das alte Erlebnisbad geöffnet zu halten, ist aufgrund de...

weitere Meldungen anzeigen